Länger zuhause leben.

Ihre Vorteile

Steuerliche Berücksichtigung: Die häusliche Pflege kann als haushaltsnahe Dienstleistung (§ 35a EStG) oder auch als außergewöhnliche Belastung (§ 33 EStG) geltend gemacht werden. Sie können 20 % der pro Jahr in Rechnung gestellten Dienstleistungen (bis zu 20.000 €) steuerlich geltend machen. Damit können sich Ihre Kosten bis zu 4.000 € reduzieren. Gerne beraten und unterstützen wir Sie auch in diesem Bereich bzw. vermitteln Ihnen kompetente Ansprechpartner für die Beantragung von Pflegegeldern etc.

Hohe Motivation der Betreuungskräfte und hohe Haftungssicherheit für den Auftraggeber durch deutsche Arbeitsverträge.

Direkte Ansprechpartner und Haftungsverhältnisse – keine zwischengeschaltenen Kooperationspartner oder ähnliches.

Individuelle Betreuung der Betreuungskräfte (z. B. Abholung und Überbringung an die zu betreuende Adresse), aber auch persönliche Ansprechpartner für Sie als Auftraggeber, die jederzeit für Fragen zur Verfügung stehen.

Langfristige Betreuung durch eine oder maximal zwei Personen.

Wir nehmen Ihnen den kompletten bürokratischen Aufwand ab; Sie brauchen sich um nichts mehr zu kümmern.

Alle Anbieter in unserem Netzwerk sind geprüft und verfügen über teils jahrelange Erfahrung im Bereich der Seniorenbetreuung.